Battery-Kutter - Ihr Partner für mobile Energie!

  • Warenkorb: 0 Artikel

Rufen Sie uns an: 040 / 6116310

Battery-Kutter News

Neues Baukastensystem für Miniaturroboter
12.05.2021

Neues Baukastensystem für Miniaturroboter

Am Max-Planck-Institut haben Forscher ein Baukastensystem entwickelt, mit dem sich exakte Teile für Miniaturroboter produzieren lassen.

Das entwickelte System stammt von einem Team aus Forschern des Max-Planck-Instituts für Intelligente Systeme (MPI-IS). Es ermöglicht die individuelle Herstellung von Miniaturrobotern auf Basis eines Baukastensystems. Die einzelnen Bausteine werden auch als Voxel bezeichnet und können – ähnlich wie in einem Lego-System – miteinander kombiniert werden. Das MPI-IS hat bereits zuvor an kabellosen Robotern für die Medizintechnik gearbeitet, die magnetisch gesteuert werden. Das neue System entwickelt diese Technik nun weiter.

Mehr Funktionalität durch neue Materialien

Durch das neue Baukastensystem können nun auch unterschiedliche Materialien für die Herstellung der Miniaturroboter verwendet werden. So wird beispielsweise eine Kombination aus Komponenten, die die Konstruktion stabilisieren, und magnetischen Komponenten zur Steuerung der weichen Maschinen möglich, womit sich die Funktionalität verbessert. Die unterschiedlichen Kombinationsmöglichkeiten der magnetischen Teile hat ebenfalls zum Vorteil, dass bei den Robotern individuelle Grade der Magnetisierung möglich sind. Somit zeichnet jeden Roboter am Ende ein individuelles Profil aus.

Herstellungsprozess

Die Herstellung ist momentan noch sehr aufwendig. Das liegt nicht zuletzt an der kleinen Größe der Voxel (100 Mikrometer) und der Herstellungsweise der einzelnen Teile, die immer noch per Hand abläuft. Das Team möchte den Herstellungsprozess langfristig jedoch automatisieren, um den Roboter zukünftig auf den Markt zu bringen.

Das neue Baukastensystem ist bei weitem nicht der erste Roboter, den die Abteilung für Physische Intelligenz entwickelt hat. In ihrem Portfolio befinden sich vor allem Roboter, die Wesen aus der Tierwelt nachahmen, wie zum Beispiel ein spinnenähnliches Modell, das springen kann. Doch auch Roboter, die Raupen ähneln, solche, die wie Quallen schwimmen können oder Roboter, die dem Bein einer Heuschrecke ähneln, zählen zu ihren Errungenschaften.

Mehr erfahren...

Quelle: elektronikpraxis-vogel.de, Alina Hailer, 07.05.2021
Bilder: Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme