Battery-Kutter - Ihr Partner für mobile Energie!

  • Warenkorb: 0 Artikel

Rufen Sie uns an: 040 / 6116310

Battery-Kutter News

Neue EU-Verordnung beschränkt Vertrieb von Schwefelsäure
01.02.2021

Neue EU-Verordnung beschränkt Vertrieb von Schwefelsäure

Mit der neuen Verordnung (EU) 2019/1148 über die Vermarktung und Verwendung von Ausgangsstoffen für Explosivstoffe wird die Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 geändert und die Verordnung EU Nr. 98/2013 aufgehoben. Obwohl diese Verordnung dazu beigetragen hat, die Gefährdung durch Ausgangsstoffe für Explosivstoffe zu reduzieren, war nach Auffassung des europäischen Parlaments und des Rates eine Verschärfung des Kontrollsystems vonnöten.

Die neue Verordnung, die am 1. Februar 2021 in Kraft getreten ist, betrifft auch Battery-Kutter als Batteriegroßhändler, da Schwefelsäure (CAS-Nr. 7664-93-9) neben weiteren Chemikalien in den Anhang I („Beschränkte Ausgangsstoffe für Explosivstoffe“) aufgenommen wurde. Batterien an sich sind von dieser Verordnung nicht betroffen, gelten sie doch als Produkt. Vielmehr geht es um die Schwefelsäure, welche lose verkauft wird, z.B. als Säurepack bei Motorradbatterien oder separate Säure in Behältern. Ziel der Verordnung ist, den Absatz von Schwefelsäure und weiteren Ausgangsstoffen zu dokumentieren, um einer ggf. missbräuchlichen Verwendung frühzeitig entgegenzuwirken.

Die Verordnung untersagt den Verkauf von Schwefelsäure mit einem Grenzwert > 15% w/w an Endkunden im B2C-Sektor. Lose Schwefelsäure darf also nicht mehr an Endkunden abgegeben werden.

Im B2B-Bereich gibt es ebenfalls Auflagen für die Batterieindustrie. Hier muss der Händler die relevanten Informationen innerhalb der nachgelagerten Lieferkette weitergeben und damit für Transparenz und Kontrolle beim Weiterverkauf sorgen. Jeder gewerbliche Kunde muss eine Erklärung über die sachgemäße Verwendung der Schwefelsäure abgeben. Diese Erklärung gilt jeweils für ein Jahr und ist die Voraussetzung für den Kauf von Batterien mit Säurepacks.            

Auch sind wir als Batteriegroßhändler in der Pflicht, unsere Kunden wiederum auf ihre Informationspflicht innerhalb der Lieferkette hinzuweisen, ihr Personal einzuweisen und auch ihrerseits entsprechende Erklärungen ihrer Kunden anzufordern.

Hierfür verweisen wir auf das Merkblatt des ZVEI-Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. Fachverband Batterien zu dieser Verordnung. Neben ausführlichen Erläuterungen findet sich hier auch ein Muster für die Erklärung im B2B-Sektor.

Battery-Kutter Formular Kundenerklärung zur EU-Verordnung (2019/1148)


Quelle: ZVEI Merkblatt Nr. 37 zur EU-Verordnung (2019/1148), September 2020
Bild: Pixabay