Battery-Kutter - Ihr Partner für mobile Energie!

  • Warenkorb: 0 Artikel

Rufen Sie uns an: 040 / 6116310

Battery-Kutter News

E-Bikes erhalten steuerliche Förderung als Dienstfahrzeug
23.10.2018

E-Bikes erhalten steuerliche Förderung als Dienstfahrzeug

Die Regierungsfraktionen von Union und SPD haben sich nach Informationen der "Rheinischen Post" auf eine großzügige steuerliche Förderung von E-Bikes und Fahrrädern als Dienstfahrzeuge geeinigt. Die geplanten Steuervorteile für Dienst-E-Bikes sollen in diesem Zuge auch auf Pedelecs und Fahrräder ausgeweitet werden.

Der Arbeitgeber besorgt das (Elektro-) Rad und überlässt es seinem Arbeitnehmer, der dieses auch privat nutzen darf, was i.d.R. in einem Überlassungsvertrag geregelt wird. Die Anschaffung eines hochwertigen Fahrrads als Dienstfahrzeug für Mitarbeiter wie auch laufende Kosten, kann der Arbeitgeber wiederum als Betriebsausgaben absetzen. Der Arbeitgeber kann Aufwand sparen, wenn er die Dienstfahrräder least.

Arbeitnehmer sollen nun den geldwerten Vorteil aus der privaten Nutzung, der vom Arbeitgeber als Dienstfahrzeuge überlassenen Fahrzeuge, in Zukunft nicht mehr versteuern müssen. E-Bikes und Fahrräder würden damit sogar noch stärker steuerlich gefördert als Dienstwagen mit Elektro- und Plug-in-Hybridantrieb, bei denen der Steuersatz für den geldwerten Vorteil bei Privatnutzung zum 1. Januar 2019 von einem auf dann 0,5 Prozent sinken soll.

Mit dem Umstieg von Pkw auf Pedelec oder Fahrrad könnte v.a. in den urbanen Ballungszentren eine Verkehrsentlastung und Verringerung der Abgas- und Feinstaubbelastung erreicht werden.

Quellen: electrive.net, Cora Werwitzke, 19.10.2018 / Nationaler Radverkehrsplan, 22.09.2018 / Finanztip Online, Udo Reuß, Daniel Pöhler, 18.09.2018

Foto:  JobRad